114

Pape Haustechnik

Bäder für besondere Bedürfnisse

Weil immer häufiger auch junge Paare und Familien den Vorteil "barrierefreie Ästhetik" bevorzugen, lassen sich viele Duschen schwellenfrei montieren. Oft genügen schon wenige Dinge, um den Badalltag komfortabler und sicherer zu gestalten - sei es ein Haltegriff, ein tiefer gezogener Spiegel, eine berührungslose Armatur eine Sitzgelegenheit oder ein Handtuchhalter, der gleichzeitig als Stützhilfe und Haltegriff genutzt werden kann. Was für den einen eine nützliche Hilfe, ist für den anderen ein zusätzlicher Komfort - z.B. nach dem Sport im Sitzen zu duschen.

Auch intelligente Raumkonzepte mit größeren Bewegungsflächen, ebenerdigen Duschen sind heute wie morgen praktisch und komfortabel. Dazu erleichtern speziell verbreiterte Drehtüren, Falt- oder Schiebetüren den Ein- und Ausstieg zusätzlich, so dass auch auf den Rollstuhl oder Gehhilfen angewiesene Personen optimalen Komfort haben.

Ein altersgerechter Umbau der Wohnung sollte also nicht erst angegangen werden, wenn man 80 ist. Stürze können allein durch kleine Maßnahmen, wie z.B. das Anbringen von Haltegriffen, um bis zu 40% reduziert werden. Doch oft werden die Griffe im falschen Winkel, falscher Höhe oder nicht fest genug angebracht.

Wir als Fachbetrieb beraten Sie richtig. Nach einer Besichtigung vor Ort können wir Ihnen dann das für Ihre Bedürfnisse maßgenschneiderte Angebot unterbreiten.

Tipp:

Von Villeroy & Boch kommt eine neue Serie, mit der Barrieren im Alltag elegant genommen werden. Innovative Ideen für mehr komfort im Bad. Lifetime Propekt Aufruf